Freitag, 29. Januar 2016

Coolschky


Vor einiger Zeit brachte das Minimädel einen neuen Begriff vom Kindergarten mit nach Hause: Coolschky. Ich spürte: Da tut sich was im Pferdemädchen-Feen-Wunderland. Es ist nicht mehr alles nur rosarot, nicht mehr alles hübsch wie tausend Sterne. Andere Nuancen suchen sachte ihre Plätze im großen Theater ihres jungen Lebens. Irgendwo zwischen Moi wie niedlich und Echt irre – da steht meine Kleine jetzt und ist dabei alles andere als verloren. Coolschky eben. Und ich? Ich schiele neugierig und herzgewärmt um die Ecke und freue mich auf die nächste mädelmäßige Transformation ...


Roter Salat nach Fergus Henderson

Food Pairing neu definiert: Nicht nur ähnliche Aromenkomponenten bestimmten darüber, welche Lebensmittel miteinander harmonieren – es passt auch zusammen, was dieselbe Farbe hat! Dieser Salat ist eine kleine Offenbarung, ebenso wie die Rezeptanleitung, die unbedingt im Original gelesen werden sollte. Erfrischend, im wahrsten Sinn des Wortes!

Zutaten für 4 kleine Salatportionen

1 Rote Rübe, ungekocht (Original: 2)
¼ Rotkraut
1 kleine rote Zwiebel

Für das Dressing
1 kräftiger Schuss Olivenöl
etwas weißer Balsamico
1 kleine Handvoll Kapern
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zum Anrichten
4 EL Sauerrahm oder Crème fraîche, glatt gerührt
frische Petersilie

1. Die Rote Rübe schälen und fein reiben.

2. Vom Rotkraut den Strunk entfernen und fein hobeln.

3. Die Zwiebel schälen, halbieren und sehr fein schneiden oder hobeln.

4. Die Zutaten für das Dressing gut vermischen.

5. Rote Rüben, Rotkraut und Zwiebel mit dem Dressing vermengen und würzig abschmecken.

6. Salat auf 4 Teller verteilen und mit Sauerrahm oder Crème fraîche und Petersilie anrichten.


Dieser Salat passt außerdem hervorragend zum Blogevent von Eva von evchenkocht, das sie drüben bei Zorra im kochtopf ausrichtet:

Kommentare:

  1. mhmmm... liest sich toll und ich hab mir schon fast gedacht dass das unausprechliche Wort sowas ähnliches wie Cole Slaw der amerikanischer Krautsalat ist der aus Weißkohl, Karotten, Mayonnaise, Apfelessig, Salz, Pfeffer und Zucker besteht. Zugegeben es ist etwas weit ausgeholt, aber ich sehe doch ein kleine Verbindung darin: Salat & Kraut hald :-)

    tolles Bild - ich mag es wenn alles etwas reduziert wird & hier passt es perfekt!

    Gut gemacht, gefällt mir total gut!

    lg netzchen


    AntwortenLöschen
  2. Schön - aber schaut fürchterlich gesund aus. Und Coolschky - gerade habe ich mich mit Urkeksi fit gemacht!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Salat ist ein Paradebeispiel für gesund UND gut - gibts ja auch ;-)

      Löschen
  3. Hallo liebe Maria,
    vielen Dank für dein schönes Rezept für das Event! Rotkohl im Salat finde ich total lecker - obwohl es gesund ist, schmeckt mir das auch richtig gut! Das pairing mit roten Rüben finde ich ebenfalls gut. Das werde ich sicher testen! Coolschky eben (sensationelle Wortkreation :-))!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Eva - ich mag sonst Rotkrautsalat auch sehr gern mit Äpfeln und Orangen :-)

      Löschen
  4. Was für eine Wortkreation! :D
    Das Rezept klingt super. Das wird unser heutiges Abendessen - nach einer schrecklichen Völlerei gestern gibt es heute einen Salattag.

    AntwortenLöschen
  5. Mhhm, das sieht aber lecker aus!! Und super Name für das Rezept ;)
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
  6. ... und wie würde man dieses Wunderwort aussprechen? Danke für den Sprachkurs.
    Gruss Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm, aussprechen würde mans so: Kulschki ;-)))
      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Ich muss den auch mal machen! Wir haben nämlich in London bei Fergus Henderson gegessen und es hat alles herrlich geschmeckt (obwohl ich beim Lesen der Speisekarte ziemlich skeptisch war, beispielsweise: pressed pig's ear, ham & celeriac oder: pig's head stew).
    Und ich vermute coolschky ist so was ähnliches wie coolo (das hab ich nämlich vor einigen Jahren dauernd gehört ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, du warst bei ihm? Coolschky ;-)
      Hm, das mit den gepressten Ohren klingt wirklich ein wenig gewöhnungsbedürftig ... :-)
      Liebe Grüße!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...