Montag, 19. Oktober 2020

Was kochen sie denn so, die ErnährungswissenschafterInnen? VEÖ Quarantäne-Kochbuch & Verlosung


Mitten im Lockdown im Frühling 2020 kam ein Aufruf meines Berufsverbandes, des Verbands der Ernährungswissenschaften Österreichs: Ich möge doch mein Lieblings-Quarantäne-Rezept schicken, damit es via Facebook mit der interessierten Bevölkerung geteilt werden kann. Interessiert waren zu dieser Zeit viele: Selbst und frisch kochen als Gebot der Stunde, viele von uns daheim, Restaurants und Kantinen geschlossen. Wir hatten Zeit, kulinarisch kreativ zu sein und Neues auszuprobieren, wir entdeckten das Fermentieren und Brotbacken, wir sichteten unsere Vorratskammern und das gemeinsame Kochen und Essen strukturierte den Tag – als wohltuender Anker in einer ungewohnten, fremden Welt. 

Viele meiner KollegInnen (me too!) beteiligten sich an der Aktion und es kam eine bunte und vielfältige Mischung an Rezepten zusammen. Weil das Feedback auf diese Online-Rezeptesammlung anhaltend positiv war, beschloss der VEÖ, ein gedrucktes Quarantäne-Kochbuch daraus zu machen, welches Mitte August bei der feierlichen Eröffnung des Großen TafelHauses in Wien präsentiert wurde. Der Reinerlös aus dem Projekt kommt zur Gänze der Wiener Tafel zugute, einem unabhängigen Sozial- und Umweltverein, der einen wertschätzenden Umgang mit unserem Essen fördern möchte und deshalb bis zu vier Tonnen Lebensmittel pro Tag (!) vor dem Müll rettet. Zusammen mit Warenspenden von Handel, Industrie und Landwirtschaft können so viele Armutsbetroffene in Wien mit wertvollen Nahrungsmitteln versorgt werden.

Als Mitautorin (mein Bild hat es sogar auf den Titel geschafft, juchhu!) durfte ich mich nach der Veröffentlichung über einige Autorenexemplare freuen – drei davon möchte ich nun mit euch teilen. Wer an meiner kleinen Verlosung teilnehmen will, hinterlässt bitte bis zum 02.11.2020 einen Kommentar an dieser Stelle – meine drei Glückskinder freuen sich schon, eure Namen aus dem Lostopf zu ziehen!

Als kleinen Vorgeschmack stelle ich euch mein Rezept aus dem Quarantäne-Kochbuch vor. Ich habe es ausgewählt, weil es einfach und schnell gekocht ist, köstlich schmeckt und hauptsächlich Zutaten aus dem Vorratsschrank dafür verwendet werden – was mitunter zum Vorteil werden könnte, wer weiß das schon so genau …



Rotes Kichererbsen-Curry


Dieses Rezept habe ich meiner Arbeitskollegin zu verdanken, die es gerne mit knusprigem Fladenbrot aus der Pfanne kombiniert. Ihr könnt aber natürlich auch Basmatireis dazu essen, ganz wie ihr wollt! Vergesst nur ja nicht, das Kichererbsenwasser, das ihr aus Glas oder Dose abseiht, aufzuheben – daraus wird köstliches Schokomousse (Rezept folgt!).

Zutaten für 4 Portionen

2 – 3 EL Rapsöl
1 kleine Chilischote
1 EL Senfsaat
1 große Zwiebel, fein würfelig geschnitten
2 Knoblauchzehen, fein würfelig geschnitten
1 kleines Stück Ingwer, geschält und gerieben
2 Dosen stückige Tomaten (800 g)
1 Dose Kokosmilch (400 g)
1 TL Paprikapulver
1 EL Garam Masala (Gewürzmischung, bestehend u.a. aus Kardamom, Kreuzkümmel, Zimt, Gewürznelken, Pfeffer)
1 TL Currypulver
1 Glas / 1 Dose Kichererbsen (etwa 250 g Abtropfgewicht)
1 TL – 1 EL Ahornsirup
Saft von ½ Zitrone
Salz, Pfeffer
Chiliflocken
frische Kräuter zum Garnieren (optional)

1. In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen und die Chilischote und die Senfkörner kurz darin anrösten.

2. Die Chilischote wieder entfernen und Zwiebel, Knoblauch und Ingwer zugeben. Hitze reduzieren und alles einige Minuten lang anschwitzen.

3. Stückige Tomaten und Kokosmilch angießen und Paprikapulver, Garam Masala und Currypulver zugeben. Aufkochen und einige Minuten köcheln lassen.

4. Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen (Kichererbsenwasser auffangen und aufheben!) und abspülen. Kichererbsen zur Sauce geben und einige Minuten lang darin erwärmen.

5. Mit Ahornsirup, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. Anrichten und mit frischen Kräutern garnieren.


Übrigens:
Das VEÖ Quarantäne-Kochbuch ist gegen eine freie Spende unter success@veoe.org erhältlich.

26 Kommentare:

  1. Liebe Maria, irgendwie habe ich ja fast Hemmungen hier an erster Stelle zu kommentieren, jedoch zum einen lacht mich Curry immer an, zum anderen finde ich die Idee mit diesem Kochbuch genial, auch wenn ich natürlich hoffe, dass wir alle nicht mehr in Quarantäne und/oder Lockdown Situation kommen. Aber wenn schon, dann bitte mit guten Rezepten - gell? Und ansonsten schmecken die ja auch ;-), also hüpfe ich gerne in den Lostopf. Schoko Mousse aus Aquafaba habe ich auch schon gemacht und das war wirklich lecker und niemand hat Verdacht geschöpft. So bin ich auf dein Rezept sehr gespannt. Herzliche Grüße von Hannah

    AntwortenLöschen
  2. Klingt so lecker und schaut so gut aus, dass man das Curry gar nicht teilen will :)

    AntwortenLöschen
  3. das ist eh klar, dass es dein Bild aufs Cover geschafft hat!!
    Das Curry klingt toll und ich bin sicher, mit diesen Zutaten und rel. wenig Currypulver würde es auch mir schmecken (wo ich seit Monaten Curry nicht mehr mag). Ich steige auch gern in den Lostopf, denn die Idee hinter dem Kochbuch gefällt mir!
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Na bitte Maria, diese Chance lass auch ich mir nicht entgehen. Liebe Grüße Brigitte.

    AntwortenLöschen
  5. Oh. Ich liebe alle deine Rezepte! Das Buch wäre toll. Danke für die Chance. 💚

    AntwortenLöschen
  6. Von Kochbüchern kann man nie genug haben. Würde mich über ein Exemplar sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  7. Super, dass Dein Bild es aufs Cover geschafft hat! Ist ja auch ein tolles Rezept, auch wenns mal schnell gehen soll... Ich hüpfe auch gern in den Lostopf, bin gespannt auf so eine besondere Sammlung mit Rezepten. Sonnige Grüße von der Mosel Ulrike

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Fotos und zurecht am Titelblatt, ich bin ja nicht soooo der Curry-Fan, aber deines würde ich sofort essen (ich mags ja eigentlich nur in gelb nicht ;-). Das Quarantäne-Kochbuch hätte ich auch gerne, aber ich gewinne ja eh nieeee - buhuuuu, Mitleidsmasche olé ;-) Ich finde das Konzept der Tafeln super, weil Lebensmittel wegschmeißen geht gar nicht und wenn es dann denen zu gute kommt, die es brauchen, umso besser. glg Uli

    AntwortenLöschen
  9. So ein wunderschönes Foto, ich kann verstehen, dass es ausgewählt wurde. Es schmeckt bestimmt genauso fein, wie es aussieht. Mal sehen, vielleicht gewinne ich sogar ein Exemplar, ich würde mich riesig darüber freuen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, ich möchte bitte auch an der Verlosung teilnehmen, lg aus Linz! Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Hey ihr Lieben, ich freu mich, dass ihr mitmacht! Ich genieße gerade ein paar feine Tage auf der Alm mit meinen Kindern, hoch oben in den Bergen und weit weg von Corona... Die meiste Zeit sind wir im Kuhstall :-)
    Alles Liebe!!!

    AntwortenLöschen
  12. Alm und Kuhstall klingt nach einer sehr guten Alternative! Dein Curry sieht super aus, ich bin immer noch am Üben für das dazugehörige Fladenbrot. Und das Kochbuch...der nächste lockdown kommt bestimmt...

    AntwortenLöschen
  13. Schaut mega lecker aus Maria! Werde ich sicher bald mal nachkochen! :)
    Würde mich auch sehr über eine Ausgabe freuen :)
    Liebe Grüsse aus Haag maria witzlinger

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Maria,
    ich würde auch gern an der Verlosung teilnehmen! LG, Sabine aus Minden

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Maria, dieses Kochbuch fände ich ganz toll. Lg Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Maria, als großer Fan Österreichs, mitsamt Kulinarik, und Riesen-Fan Deines tollen Blogs, würde ich mich seeeehr über dieses Buch freuen! Vielen Dank für`s Teilen Deines Wissens, herzliche Grüße aus D, und viel Spaß auf der Alm! Cora

    AntwortenLöschen
  17. Huh, ich freu mich voll über die rege Teilnahme!!! Ganz liebe Grüße an euch alle!!!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Maria, ich habe als wir beide noch jung waren gern mit dir gekocht, vielleicht koche ich auch deswegen heute noch gern und viel 😉 und werde dieses Rezept auf jeden Fall ausprobieren und das Kochbuch würde mir die bevorstehende Zeit versüßen. Liebe Grüße Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du liebe Verena, jetzt musst du mir aber auch noch verraten, WELCHE Verena du denn nun bist, in meiner Jugend gabs ja mehrere an meiner Seite ... ;-)
      Alles Liebe!

      Löschen
  19. Liebe Maria, ich verfolge deinen Blog regelmäßig und ich mag deine art zu schreiben und die Geschichten rund um deine Rezepte. Am gewinnspiel nehme ich sehr gerne teil. Lg Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, liebe Martina - du bist schon im Topf :-)))

      Löschen
  20. Liebe Maria,
    wir freuen uns wirklich sehr, dass du hier dein (wirklich sehr tolles) Rezept und unser Kochbuch so schön in Szene setzt!
    An alle Interessent*Innen, die bei der Verlosung kein Glück hatten - Das Quarantäne-Kochbuch kann gegen eine freie Spende, die zu 100% der Wiener Tafel zugutekommt, bei mir unter success@veoe.org bestellt werden!
    Ganz liebe Grüße aus Wien,
    Markus vom VEÖ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      danke für deine liebe Rückmeldung! Ich habe soeben die Gewinner der Verlosung veröffentlicht und auch nochmals die Bestellmöglichkeit erwähnt :-)
      Liebe Grüße!
      Maria

      Löschen
  21. Hallo,
    das ist eine tolle Idee zum Kochbuch! Gratuliere allen dazu! ��
    Ich probier mal mein Glück bei der Verlosung-ich hoffe, ich bin nicht zu spät. ��
    Lg doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Doris, deine Teilnahme kam natürlich nicht zu spät, du kamst noch rein in den Lostopf :-) Alles Liebe!

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Herzlichen Dank dafür!
Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass der von dir geschriebene Kommentar sowie personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (beispielsweise Username, Mailadresse, IP-Adresse), an Google-Server übermittelt werden.
Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.