Donnerstag, 3. September 2020

Brombeerglück, der BR und eine faulige Zwetschke


Meine Lieben … Kennt ihr mich noch? Ach, wie die Zeit verfliegt. Der August hat sich selbst verschlungen und schon klopft der Herbst wieder an. Die Einschlaf- und Aufwachzeiten der Kinder dramatisch verschoben, blieb kaum Zeit, euch von meinem Sommer zu erzählen. Ein Lotterleben war‘s, schön und erholsam, mit vielen kleinen Ausflügen zu Dinosauriern und Oldtimer-Traktoren, mit Zelten im Garten und einem kleinen Sommerfest fürs Minimädel.

Alles so herrlich unaufgeregt – bis ein Mail vom Bayerischen Rundfunk ist Postfach flatterte mit der Frage, ob ich denn für ein Interview zur Verfügung stehen würde zu den schönen Seiten des Landlebens und einer einfachen und gesunden Ernährung? Journalist Norbert Haberger hat über meinen Blog zu mir gefunden und das hat mich richtig gefreut. Zusage, natürlich – mit unherrlicher Aufgeregtheit. Vor zwei Tagen war es schließlich soweit und wir durften Norbert Haberger und sein Team bei uns begrüßen.


Die Sonne lachte, wir pflückten Brombeeren, plauderten über das Familienleben auf dem Land, gutes Essen, Wildkräuter und das Bloggen – alles in sehr freundlicher und angenehmer Atmosphäre. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz – zumindest für mich. Ob es nun Norbert Habergers Angst davor war, alles würde zu kitschig geraten, die beinahe schon akrobatischen Verrenkungen des Kameramanns im steilen Gelände unseres Gartens oder dessen Namenswahl, würde er je einmal selbst einen Blog betreiben (nämlich: Die faulige Zwetschke vom Land): Ständig war ich am Schmunzeln …

So: Ende September sehen wir dann, was aus dem Besuch des BR bei mir daheim geworden ist – ich bin schon sehr gespannt, freue mich wahnsinnig und informiere euch natürlich, sobald ich Näheres weiß.



Brombeer-Lavendel-Eis


Während wir die Brombeeren pflückten, fragte mich Norbert Haberger, was denn nun aus ihnen werden würde. Das Minimädel legte sich ohne Umschweife auf Brombeer-Eis fest – aber gern! Norbert & Team: Dieses wunderbare Eis ist für euch.

Zutaten für etwa 8 Kugeln

Für das Eis
125 g Brombeeren
200 ml Schlagobers
2 Dotter
90 g Zucker
40 g Lavendelsirup* (oder Invertzuckersirup, falls kein Lavendelsirup zur Hand)
250 ml Vollmilch
1 Messerspitze Vanillepulver
½ gestrichener TL Johannisbrotkernmehl

Zum Garnieren
frische oder tiefgekühlte Brombeeren

1. Für das Eis die Brombeeren verlesen, pürieren und durch ein feines Sieb streichen.

2. Das Schlagobers halbsteif schlagen.

3. Dotter mit Zucker und Lavendelsirup sehr schaumig schlagen.

4. Vollmilch, Vanillepulver und Johannisbrotkernmehl zur Dottermasse geben und unterrühren. Zuletzt das steif geschlagene Obers unterziehen.

5. Die Eismasse ein oder zwei Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, dann in der Eismaschine gefrieren. Sobald die Masse gefroren ist, in einen gut verschließbaren Behälter umfüllen und im Tiefkühler fest werden lassen (dauert noch ein oder zwei Stunden).

6. Mit Brombeeren garniert servieren.



*Den Lavendelsirup merkt ihr euch für nächstes Jahr vor: 250 ml Wasser mit 250 g Zucker aufkochen, 12 Lavendelblütenrispen in den heißen Sirup einlegen und etwa 3 Stunden zugedeckt ziehen lassen. Lavendel entfernen und den Sirup in saubere Fläschchen abfüllen.

10 Kommentare:

  1. Ich bin gespannt: Maria in Action :)
    schönen Rutsch ins WE...

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, ich glaube gerne, dass das ein abwechslungsreicher Tag war. Und das i-Tüpfelchen ist jetzt das Brombeerglück.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt... :-)
      Aber der Nachmittag war viel zu schnell vorbei... Schwupps, schon waren die Jungs wieder weg... Nicht mal Zeit für einen Kaffee... Tsss ;-)

      Löschen
  3. Oh, wow, du Promi ;-) Ich seh dich schon am nächsten Opernball mitn Lugner ;-) Sehr, sehr cool, liebe Maria - auf alle Fälle Bescheid geben!

    Lavendel mag ich überhaupt nicht als Essen, aber das Brombeer-Eis würd mich jetzt schon anlachen. glg Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey... Wann ist es denn bei dir soweit mit Servus TV? Oder hab ichs gar übersehen? Neeeeiiinnnn... Alles Liebe!

      Löschen
  4. Freu mich drauf, dich in meinem Wohnzimmer zu sehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das stimmt, ich besuch euch ja dann ALLE daheim ;-)))

      Löschen
  5. Na da warte ich seeeehr gespannt auf den Beitrag! Freut mich, dass du so erfolgreich bist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Dankeschön... :-)
      War eh selbst auch überrascht, so mit Null Präsenz auf social media... Hats mich umso mehr gefreut :-)
      Alles Liebe!

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Herzlichen Dank dafür!
Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass der von dir geschriebene Kommentar sowie personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (beispielsweise Username, Mailadresse, IP-Adresse), an Google-Server übermittelt werden.
Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.