Freitag, 25. September 2020

#wirrettenwaszurettenist: Kartoffeln!


Dass Kartoffeln nicht zum ersten Mal gerettet werden, kann zwei Dinge bedeuten. Erstens: Sie haben eine Rettung bitter nötig. Oder zweitens: Erdäpfel sind in ihrer ganzen Vielfalt und Fülle an Zubereitungsmöglichkeiten derart genial und geliebt, dass es gar nicht anders geht, als sie immer und immer wieder vor den Vorhang zu holen. Für mich als stolze Mühlviertlerin doppelte Ehrensache – denn Kartoffeln sind hierzulande Grundnahrungsmittel.


Donnerstag, 24. September 2020

Wusste gar nicht, dass ich so in bin


Habt ihr schon einmal von Cottagecore gehört? Hey, ich auch nicht. Cottagecore ist der Internet-Sommertrend 2020, ein Phänomen, dem die Corona-Pandemie nochmal ordentlich Wind in die Segeln geblasen hat: Lavendelsirup, Erdbeeren und selbst gebackenes Brot, Blümchenkleider, von Blumenmädchen barfuß über die Wiese getragen. Es wird gelesen unter Bäumen, es wird geträumt in der freien Natur. Das einfache Leben feiern, Wildkräuter ernten, gesundes, handwerklich hergestelltes Essen genießen, mit Tieren kuscheln, Bäume umarmen. Die Sehnsucht nach dem idyllischen Landleben scheint groß zu sein, denn Instagram und TikTok sind voll davon.

Ein Thema, das der Bayerische Rundfunk in seiner Kultursendung Capriccio aufgegriffen hat – mit mir, dem Mädel vom Land, als bodenständigem Gegenstück zum trendigen Hype im Netz (ich hab euch bereits berichtet). Was nämlich dort perfekt inszeniert und über die Maßen zelebriert wird, ist bei mir der ganz normale Alltag, irgendwie. Ohne viel Glamour natürlich, oft wenig romantisch und manchmal auch so ganz und gar nicht perfekt. Dafür mit einer wohltuenden Selbstverständlichkeit - was für ein Luxus in der heutigen Zeit …

Die Sendung wurde am vergangenen Dienstag ausgestrahlt, hier könnt ihr sie nachsehen!

Alles Liebe schicke ich euch!

Sonntag, 6. September 2020

Nicht spotten über Karotten!


… denn wenn man sich bemüht, sind sie schmackhaft!

Was haben wir über dieses etwa 50 Jahre alte und unglaublich lustige Zeitungsfundstück gelacht! Gut, dass es Menschen wie meine Arbeitskollegin gibt: AufbewahrerInnen, die irgendwann wieder zu SchatzgräberInnen werden und dann Kostbarkeiten zu Tage fördern, die einfach nicht vergessen werden dürfen. So wie diese Rezeptseite.

Donnerstag, 3. September 2020

Brombeerglück, der BR und eine faulige Zwetschke


Meine Lieben … Kennt ihr mich noch? Ach, wie die Zeit verfliegt. Der August hat sich selbst verschlungen und schon klopft der Herbst wieder an. Die Einschlaf- und Aufwachzeiten der Kinder dramatisch verschoben, blieb kaum Zeit, euch von meinem Sommer zu erzählen. Ein Lotterleben war‘s, schön und erholsam, mit vielen kleinen Ausflügen zu Dinosauriern und Oldtimer-Traktoren, mit Zelten im Garten und einem kleinen Sommerfest fürs Minimädel.