Donnerstag, 8. März 2018

Hipsterfoodwoche: Donnerstag


Vor dem Fernseher Kale Chips statt Kartoffelchips futtern? Komm schon, das klingt nicht einmal für mich überzeugend. Vielleicht sollte man ihnen einfach ihren ollen Hasenfutterjutesack ausziehen und sie in ein verdammt sexy wirkendes, glitzerndes Salatpartykleidchen stecken? Na?


Crispy Kale mit Roter Rübe, Ziegenfrischkäse und Walnüssen

Das ist ein sehr spannender und kontrastreicher Salat aus dem wunderbaren Buch A year at Otter farm von Marc Diacono, mit vielen Geschmäckern und Texturen – ganz wie ich es liebe! Und die Grünkohlchips sind auch solo absolut köstlich. Statt Ziegenfrischkäse macht sich bestimmt auch Blauschimmelkäse gut.

Zutaten für 2 Personen (als Hauptspeise)

Für den Salat
1 Rote Rübe
Olivenöl
Salz
1 rote Zwiebel
1 Handvoll Walnüsse
2 EL Sesamsamen
2 EL Hanfsamen (geschälte oder ungeschält, ganz nach Belieben)
1 Handvoll Petersilienblätter
50 – 75 g Ziegenfrischkäse
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für die Grühkohlchips
200 g Grünkohl
2 EL Olivenöl
1 TL Salz

Für das Dressing
1 EL weißer Balsamico
1 TL Estragonsenf
1 TL Honig
3 EL Olivenöl
Salz und schwarzer Pfeffer
1 winzig kleiner Schuss Wasser

1. Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Die Rote Rübe schälen, in kleinere Stücke schneiden und mit etwas Olivenöl und Salz vermischen. In eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Rohr etwa 45 Minuten backen.

3. In der Zwischenzeit den Grünkohl in Stücke reißen und in einer Schüssel mit Olivenöl und Salz gut vermischen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen, die Stücke sollten nicht übereinander liegen. Sobald die Roten Rüben fertig sind, kommt der Grünkohl für etwa 15 Minuten ins Rohr, bis er knusprig ist.

4. Zwiebel in Ringe schneiden, Walnüsse in Stücke brechen. Walnüsse, Sesam und Hanf trocken rösten.

5. Alle Zutaten für das Dressing in ein Schraubglas geben und gut schütteln, bis sich eine Emulsion gebildet hat.

6. Knusprigen Grünkohl auf Tellern anrichten, und mit der lauwarmen Roten Rübe, den Zwiebelringen und dem Ziegenfrischkäse belegen. Mit den Samen, den Walnüssen und der Petersilie sowie mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle bestreuen.

7. Mit dem Dressing beträufeln und sofort servieren.

Kommentare:

  1. Nachdem ich jetzt die Hippster-Foodwoche eingehend begutachtet habe, muss ich sagen, dass dieses Rezept Crispy Kale mit Roter Rübe, Ziegenfrischkäse und Walnüssen bisher mein absoluter Favorit ist. Diese Verbindung stelle ich mir sehr lecker vor und kommt jetzt direkt auf die Nachmachliste. Vielen Dank für die tollen Anregungen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, liebe Sigrid. Er war aber auch wirklich gut, der Salat :-)

      Löschen
  2. Das überzeugt auch mich sehr, obwohl ich schon befürchtet habe, ich bin zu alt für deine Hipster-Woche. Werde ich meinen letzten Grünkohl nächste Woche rupfen.

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer. Herzlichen Dank dafür!
Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass der von dir geschriebene Kommentar sowie personenbezogene Daten, die damit verbunden sind (beispielsweise Username, Mailadresse, IP-Adresse), an Google-Server übermittelt werden.
Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.