Samstag, 20. Juni 2015

Rhabarber! Schnell schnell!


Rhubarb Ted

I knew a funny little man,
his name was Rhubarb Ted;
They called him that because he wore
rhubarb on his head.

I’d grown so used to this strange sight;
The cause I did not seek;
But then one day to my surprise
I saw he wore a leek.

I asked him if he’d please explain
and let me know the reason;
He said “I’m wearing leek because,
Rhubarb’s out of season!

Ann O’Connor


Bevor es mir ergeht wie dem witzigen Rhubarb Ted (das Gedicht bringt mich jedes Mal aufs Neue so zum Lachen) und ich Pudding aus Lauch statt aus Rhabarber koche: Hier noch schnell ein einfaches, sehr köstliches Rezept für die grün-roten, sauren Stangen. Die heurige Rhabarbersaison findet ja bald schon wieder ihr Ende, mit dem Johannistag am 24. Juni.


Rhabarbercreme

Zutaten für 4 Portionen

500 g Rhabarber
150 g Zucker
1 EL Zitronensaft
¼ l Wasser
2 Eier
¼ l Apfelsaft
50 g Maisstärke
1 Prise Salz

1. Rhabarber schälen und in Stücke schneiden.

2. Rhabarberstücke mit Zucker, Zitronensaft und Wasser aufkochen. 2 Minuten köcheln lassen, dann alles mit dem Stabmixer pürieren.

3. Die Eier trennen.

4. Apfelsaft, Dotter, Salz und Stärkemehl versprudeln, in die heiße Rhabarbermasse einrühren und vorsichtig erhitzen, bis die Masse eindickt. Nicht aufkochen!

5. Rhababercreme kurz überkühlen lassen.

6. Eiklar steif schlagen.

7. Eischnee unter die Creme heben.

8. Die fertige Creme in Schälchen oder Tassen füllen und an einem kühlen Ort vollständig auskühlen lassen.


Nach einem Rezept aus: Kochrezepte für die bäuerliche Küche, herausgegeben von der Oberösterreichischen Landwirtschaftskammer.

Kommentare:

  1. Ganz und gar wunderhübsch! Und das Gedicht!! Danke. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke dass du mich erinnert hast, so werde ich wohl auch den letzten Rhabarber für heuer verwerten, die Creme klingt wunderbar!
    Deine Sachertorte hab ich auch grad noch entdeckt, jetzt wird meine Liste dann schon lang uiuiuiui- aber sag mal, wenn du so viele Testpersonen hattest, dann hätte doch auch für mich noch ein Stückchen rausgeschaut, oder nicht ;-)? Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute ist ja der letzte "Rhabarber-Tag" - ab Johanni soll man die Stauden in Ruhe lassen ;-) Hast du Zeit gehabt, die Creme auszuprobieren?
      Ein Stückchen für dich würde immer rausschauen ;-)
      Alles Liebe!

      Löschen
    2. Tatsächlich hab ich noch gleich am nächsten Abend deine Creme gemacht (wobei ich es nicht ganz so genau nehme mit der letzten Ernte)
      Mangels Apfelsaft wurde eine Orangen-Rhababercreme draus, schmeckte aber trotzdem wunderbar! Aber sag mal, wer bei euch isst so große Mengen dass da nur 4 Portionen raus gingen :-D??? Bei uns warens fast doppelt so viele (und nein, es waren auch keine Miniportionen...uuupss).
      Eine tolle Idee Rhabarber mal abseits von Kuchen und Marmelade zu verwenden!
      Liebe Grüße!
      PS: Die Sacher hol ich mir noch bei Zeiten!!

      Löschen
    3. 8 Portionen??? Ihr seid ja Mini-Esser ;-) Oder wir essen so viel? Keine Ahnung ...
      Freut mich auf jeden Fall, dass du die Creme nachgekocht hast und dass sie geschmeckt hat.
      Freu mich auf einen Sacher-Bericht :-)
      Alles Liebe!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...