Mittwoch, 24. Juli 2013

Lesefutter für Fleischfresser

 

Der Fleischatlas, ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stifung, Bund für Umwelt- und Naturschutz und Le Monde diplomatique, informiert in beeindruckender und ansprechender Weise über die vielfältigen Auswirkungen unseres massiven Fleischkonsums. Der Fleischatlas Österreich, herausgegeben von GLOBAL 2000, liefert die heimischen Zahlen dazu. Das alles macht betroffen, stimmt sehr nachdenklich. Gut so.

Außerdem überaus lesenswert: Man hat uns Tier ins Fleisch gemischt! Jens Friebes Text über die carnivorische Verblendung wie er es nennt, über die Tatsache, dass Nutztiere ihr Gesicht komplett verloren und zu reinem Fleisch geworden sind, finde ich präzise geschrieben und so so wahr.

Lesen!

Kommentare:

  1. Das klingt ganz nach Lektüre für mich! Gleich mal googlen... Vielen Dank dir!

    AntwortenLöschen
  2. Und, schon gelesen, Himbeerschoko? Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,

    also irgendwie stimmt mich alleine deine Beschreibung schon nachdenklich, ich finde es, genauso wie du tragisch, schlimm und absolut nicht gut wie die Tiere nicht artgerecht gehalten und nur aus reiner Geldgier - Profitgeilheit gehalten werden!
    Ich sehe öfters Doku's echt schlimm, alleine was einem da unter "Bio" alles so untergejubelt wird?!?!! Wahnsinn!

    Mein Tipp für alle, schauen wo das Tier aufwächst und wer dazu keine Möglichkeit hat mal lieber im teuren Bioladen einkaufen, also im Supermarkt, denn es ist nicht immer Bio drinnen wo Bio draufsteht.

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
  4. Ja, stimmt, Netzchen - Fleisch aus persönlich bekannter Herkunft wäre so ein Schlagwort. In letzter Zeit aber ist mir ganz generell die Lust auf Fleisch eher vergangen ... Im Endeffekt muss halt trotzdem jeder selbst entscheiden, womit er leben kann und womit nicht.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...